Skip to main content
  • VPI – der Interessenverband der Pyroindustrie

    Geballtes Wissen der Feuerwerksbranche: VPI-Verbandsgremien

Geballtes Wissen der Feuerwerksbranche: VPI-Verbandsgremien

Innerhalb des Verbandes der pyrotechnischen Industrie verwalten mehrere Gremien das gesammelte Know-how der Branche. Mit einem breit angelegten Wissensmanagement in verschiedenen Abteilungen tauschen sie sich aus und gewährleisten so, dass der VPI seine Mitglieder in allen Feuerwerks-Belangen unterstützen kann. Zu den Gremien des Verbands der pyrotechnischen Industrie gehört nicht nur der Vorstand mit seinen repräsentativen und organisatorischen Schwerpunkten. Vier weitere Gremien des VPI kümmern sich um technische Belange und Gesetzesfragen sowie um das Thema Öffentlichkeitsarbeit. Im Rahmen einer regelmäßigen Mitgliederversammlung und durch den Vorstand entscheidet der VPI über organisatorische Fragen innerhalb des Verbandes.

Darüber hinaus arbeiten die Mitglieder des VPI in unterschiedlichen nationalen sowie internationalen Gremien der pyrotechnischen Branche mit:

  • „Sachverständigenausschuss für explosionsgefährliche Stoffe“ 
  • DIN-NMP 881; CEN/TC 212; ISO TC 264 (Normung)
  • „Ausschuss Gefahrgutbeförderung (AGGB)“ beim Bundesministerium für Verkehr-, Bau- und Wohnungswesen
  • „Group of Experts“ bei der EU-Kommission
  • „Standing Committe of Precursors“ bei der EU-Kommission
  • „Working Group of Explosives“ beim Sub-Committee of Experts on the Transport of Dangerous Goods