Skip to main content
  • Das Feuerwerk

    Das Feuerwerk und seine Bedeutung zu Silvester

Das Feuerwerk und seine Bedeutung zu Silvester

Mit Knallern und Raketen verabschieden wir das alte und begrüßen das neue Jahr. Rund um die Tradition entwickelt die Pyroindustrie stetig neue knall- und farbenfrohe Effekte. Die Ideen zu Silvester sind vielseitig – sowohl was das Feuerwerksrepertoire angeht als auch wie die Bundesbürger den Silvesterabend verbringen können. Ob in gemütlicher Runde mit Raclette und „Dinner for One“, an entfernten Orten mit guter Sicht auf die Pyroeffekte der Raketen, auf Partys oder mittendrin in den Großfeuerwerken der Städte. Und das sind nur einige Eindrücke aus Deutschland. Hier hat nämlich das Feuerwerk die größte Bedeutung zum Jahreswechsel. In anderen Ländern hingegen wird nicht nur zum Jahreswechsel geknallt: 

Die Briten zünden ihr großes Feuerwerk zum Beispiel am Guy Fawkes Day. An Silvester wird dort zwar auch geböllert, aber es bleibt ruhiger und viele verfolgen das Feuerwerk am London Eye nur im Fernsehen. China feiert den Jahreswechsel zwar auch mit Pyrotechnik, allerdings nicht am 31. Dezember. Das neue Jahr leitet für die Chinesen der Tag des Neumonds ein. Sie feiern ihn in der Zeit zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar. 

In Ländern wie Spanien oder Griechenland gibt es zu Silvester andere Bräuche. Auch in Frankreich hat das Feuerwerk an Silvester keine so große Bedeutung, dafür hingegen am Nationalfeiertag, an dem auch privates Feuerwerk erlaubt ist. Die Italiener hingegen knallen und böllern ausgiebig zum Jahreswechsel.

Aber warum ist für viele Menschen in Deutschland ein Silvesterfeuerwerk zum Jahresende so bedeutsam? Der historische Grund ist der Lärm, den die Böller und Raketen machen. Mit ihm sollten früher böse Geister vertrieben werden. Ein bisschen scheint davon hängen geblieben zu sein: Heute stellen am Silvesterabend und in Vorfreude auf das neue Jahr viele Menschen gute Vorsätze auf. Damit verabschieden wir uns von ungeliebten Gewohnheiten – wenn man so will von „bösen Geistern“. Der Start in ein neues Jahr kann damit eine motivierende Wirkung haben.